Die besten
Soundbars mit integriertem Subwoofer
im Vergleich

Kraftvoller Sound aus einem einzigen GehÀuse

Ein zweiteiliges Setup – bestehend aus Soundbar und Subwoofer – verspricht allerhand tiefe Frequenzen und einen ordentlichen Bass. Doch was, wenn die eigenen vier WĂ€nde nicht genug Raum fĂŒr die GerĂ€te hergeben? Keine Angst, auch dann mĂŒsst ihr natĂŒrlich nicht auf ein ausgeglichenes Klangbild verzichten! Schließlich gibt es heute eine Menge Soundbars, die den Subwoofer bereits verbaut haben. In der folgenden Liste stellen wir euch daher die besten Soundbars mit integriertem Subwoofer vor.

Es soll doch ein grĂ¶ĂŸeres Setup sein? Dann lohnt sich ein Blick auf unsere Liste der besten Soundbars mit externem Subwoofer!

Beste Soundbar mit integriertem Subwoofer: Teufel Cinebar Ultima

  • 380W Soundbar
  • Virtueller Surround Sound
  • Eingebauter Subwoofer
  • Saubere Höhen & Mitten
  • Tiefe, volle BĂ€sse
  • Side-Firing Lautsprecher
  • Kein Dolby Atmos & DTS:X
  • Kein Center-Kanal
  • Keine Netzwerkanbindung
RaumgrĂ¶ĂŸe
bis zu 40 m2
KanÀle
2.1
AnschlĂŒsse
HDMI 2.0 InHDMI OutHDMI ARCDigital optisch3,5mm KlinkeCinch StereoUSB zur Wiedergabe
Set
Soundbar

Zugegeben, das Design der Teufel Cinebar Ultima ist nicht gerade platzsparend. Das zusĂ€tzliche Volumen zahlt sich allerdings aus: Die stand-alone Soundbar besitzt eine beeindruckende Gesamtleistung von 380 Watt und kann mithilfe von Teufels Dynamore Ultra Technologie einen satten, rĂ€umlichen Klang erzeugen. FĂŒr den virtuellen Surround Sound kommen zwei side-firing Lautsprecher zum Einsatz. Zudem werden sowohl DTS als auch Dolby Digital Inhalte abgespielt.

Neben den sauberen Höhen und Mitten können auch die tiefen Töne des Klangriegels ĂŒberzeugen, denn der integrierte Subwoofer sorgt fĂŒr einen krĂ€ftigen, spĂŒrbaren Bass. Dank dem HDMI ARC-Anschluss mit 4K-Pass-Through werden 4K Inhalte zudem ohne QualitĂ€tseinbußen synchronisiert, einem Filmabende mit allerhand actionreichen Szenen steht also nichts im Wege.

Ansonsten verfĂŒgt die Teufel Cinebar Ultima noch ĂŒber eine zweite HDMI Schnittstelle, um weitere GerĂ€te anzuschließen, sowie einen Cinch-Eingang und einen optischen Anschluss. Kabelloses Streaming ist ĂŒber Bluetooth möglich, eine Netzwerkanbindung besitzt die Soundbar leider nicht.

Massive Soundbar mit Spitzenklang: Sennheiser AMBEO Soundbar

  • Dolby Atmos & DTS:X
  • Viele Anschlussmöglichkeiten
  • Große Abmessungen
  • Hoher Preis

Preislich spielt die Sennheiser AMBEO, ein 5.1.4 Setup mit insgesamt dreizehn Lautsprechern, ganz offensichtlich in einer anderen Liga als die restlichen Soundbars dieser Liste. DafĂŒr kann sie jedoch auch soundtechnisch einiges leisten: Der AMBEO 3D Modus sorgt fĂŒr eindrucksvollen Surround Sound, der euch wahrlich in die KlĂ€nge eintauchen lĂ€sst. Trotz des integrierten Subwoofers ein solch immersives Hörerlebnis zu erzeugen, ist definitiv etwas, das nur wenige all-in-one Soundbars schaffen.

Die Sennheiser AMBEO unterstĂŒtzt nicht nur nahezu jedes Soundformat, das es derzeit auf dem Markt gibt, sondern hat auch allerhand Anschlussmöglichkeiten zu bieten. So verfĂŒgt sie ĂŒber einen AUX-, einen optischen, einen USB- und einen Ethernet Anschluss. Auch eine HDMI eARC Schnittstelle und gleich drei weitere HDMI EingĂ€nge fĂŒr Konsolen und BluRay Player sind vorhanden. Wer sich lieber kabellos verbinden möchte, kann dies ĂŒber Bluetooth, Wi-Fi oder das integrierte Chromecast tun.

Aufgrund der großen Abmessungen sollte der Platz fĂŒr die Sennheiser Soundbar gut durchdacht sein: Mit ihrer Breite von 125 Zentimetern passt sie beispielsweise nicht zwischen die FĂŒĂŸe eines 55 Zoll Fernsehers. Auch die Höhe von 13 Zentimetern könnte zum Problem werden und dafĂŒr sorgen, dass der untere Rand des Bildes verdeckt wird.

Kraftvoller Klangriegel mit 3D Sound: Sony HT-A7000

  • 500W Gesamtleistung
  • Kabellose Verbindungsmöglichkeiten
  • Dolby Atmos & DTS:X
  • Geringe LautstĂ€rke
  • Wenig Soundeinstellungen

Die Sony HT-A7000 besitzt neben einem eingebauten Subwoofer gleich sieben HauptkanĂ€le sowie zwei HöhenkanĂ€le. Dank diesen kann sie nahezu jedes der gĂ€ngigen Audioformate abspielen, darunter auch Dolby Atmos und DTS:X. Um ein noch immersiveres Hörerlebnis erzeugen zu können, ist sie mit Sonys Vertical Surround Engine Technologie ausgestattet. An den 3D Klang umfangreicherer Setups kommt die Soundbar damit zwar nicht heran, besonders ihr Stereoklang kann jedoch ĂŒberzeugen. Mit einer Gesamtleistung von 500 Watt ist sie zudem sehr leistungsstark, auch wenn man von der maximalen LautstĂ€rke noch etwas mehr erwarten wĂŒrde.

Unter den verbauten Lautsprechern der Soundbar ist ein separater Center Lautsprecher, der fĂŒr deutliche Dialoge und klare Stimmen sorgt. Zudem besitzt der Klangriegel das Feature “Sound Field Optimization”, womit der Sound automatisch an die Gegebenheiten eures Raums angepasst wird. Leider gibt es darĂŒber hinaus nur wenige Möglichkeiten, um den Klang manuell anzupassen.

Smartes 2.1.2 Setup: Canton Smart Soundbar 10

  • Viele smart Features
  • Multiroom Option
  • Viele AnschlĂŒsse
  • Dolby Atmos

    Die Canton Smart Soundbar 10 der zweiten Generation beeindruckt vor allem mit ihren smart Features und wird ihrem Namen damit voll und ganz gerecht. Mit dem integrierten Apple Airplay2, Chromecast sowie einer klassischen Bluetooth Schnittstelle bietet sie allerhand Möglichkeiten zum Streaming von Musik oder TV Shows. Zudem kann sie mit dem Internet verbunden werden und ist dadurch auch als Multiroom Lautsprecher nutzbar.

    Neben den kabellosen Verbindungsmöglichkeiten bietet die Canton Smart Soundbar 10 auch allerhand analoge Schnittstellen. So verfĂŒgt sie beispielsweise ĂŒber einen LAN Anschluss und gleich drei HDMI EingĂ€nge. Unter den AnschlĂŒssen ist außerdem ein HDMI eARC Anschluss, ĂŒber den die Soundbar unkomprimiertes Dolby Atmos ĂŒbertragen kann. Zur Wiedergabe des 3D Sounds simuliert das 2.1.2 Setup dann noch drei weitere HauptkanĂ€le. Der integrierte Subwoofer sorgt dabei fĂŒr einen ordentlichen, satten Bass.

    Zur Anpassung des Sounds besitzt die Soundbar diverse Sound-Modi sowie eine individuelle Hoch-, Mittel- und Tieftonregelung. Daher konnte sie die Stiftung Warentest besonders hinsichtlich der Klangoptimierung ĂŒberzeugen. Auch die Urteile fĂŒr den Hörtest und Stromverbrauch fielen gut aus.

    Soundbars mit integriertem Subwoofer im Vergleich

    Teufel Cinebar Ultima
    Teufel Cinebar Ultima
    Sennheiser AMBEO Soundbar
    Sennheiser AMBEO Soundbar
    Sony HT-A7000
    Sony HT-A7000
    Canton Smart Soundbar 10
    Canton Smart Soundbar 10
    KanÀle 2.1 5.1.4 7.1.2 2.1.2 (5.1.2 virtuell)
    Dolby Atmos
    DTS DTS HD-Master + DTS:X DTS HD-Master + DTS:X DTS HD-Master
    HDMI 2.1 2x In + 1x Out
    eARC
    WLAN
    RaumgrĂ¶ĂŸe bis zu 40 m2 bis zu 25 m2 ĂŒber 40 m2 bis zu 40 m2
    Subwoofer Integriert Integriert Integriert Integriert
    Satelliten
    Maße Höhe x Breite x Tiefe 133 x 1100 x 164 mm 133 x 1252 x 172 mm 80 x 1300 x 142 mm 180 x 1150 x 210 mm

    HĂ€ufig gestellte Fragen zu Soundbars mit integriertem Subwoofer

    Auf was muss man bei einer Soundbar achten?

    Bei der Wahl einer Soundbar sollte man darauf achten, welche Lautsprecher sie besitzt. Möchtet ihr Surround Sound hören, so benötigt ihr mehr als zwei Lautsprecher. Ebenso solltet ihr darauf achten, ob die Soundbar einen Subwoofer besitzt.

    Weitere Soundbars nach Typ
    Der beste Surround Sound mit Soundbars
    5.1 Soundbars
    Klein aber fein: Diese Soundbars sind besonders platzsparend
    Mini Soundbars
    FĂŒr actiongeladene Szenen & basslastige Musik: Setups mit ordentlich "Wumms"
    Soundbars mit Subwoofer
    Ist ein Tieftöner wirklich nötig?
    Soundbars ohne Subwoofer