TCL TS8111 Test
Low-budget Dolby Atmos Sound?

Gesa

soundbarfindr Redaktion

Als Kinofan und bekennende Hobbymusikerin ist Gesa stets auf der Suche nach dem besten Sounderlebnis.

TCL TS8111 - Ein passabler Allrounder

Die TS8111 des chinesischen Herstellers The Creative Life (kurz TCL) geh√∂rt definitiv zu den g√ľnstigeren Modellen aus der Welt der Soundbars. Nichtsdestotrotz lockt sie mit Dolby Atmos Sound und einem starken Bass dank einem integrierten Dual-Subwoofer. In der Praxis konnte uns der virtuelle 3D Klang des 2.1-Kanal-Systems allerdings genauso wenig √ľberzeugen wie der angepriesene Wumms, der schlicht nicht vorhanden war.

Zumindest in Sachen Dialogwiedergabe macht die Budget-Soundbar jedoch eine gute Figur: Im Bereich der Mitten ist ihr Frequenzgang recht ausbalanciert, was f√ľr einen runden Gesamtklang sorgt. Ein weiterer Vorteil sind die vielen Anschlussm√∂glichkeiten, welche den Klangriegel multifunktional einsetzbar machen. Wer einen preiswerten Lautsprecher sucht, der sich zudem unauff√§llig ins Wohnzimmer f√ľgt, k√∂nnte mit der TS8111 also durchaus gl√ľcklich werden.

Pro
  • Hohe Lautst√§rke
  • Schmale Abmessungen
  • Viele Anschlussm√∂glichkeiten
  • HDMI 2.1 eARC
  • Bluetooth
Kontra
  • Schlechter Surround & 3D Klang
  • Keine Smart Features
  • Wenig Anpassungsm√∂glichkeiten
  • Kaum Bass
  • Kein DTS

Die TCL TS8111: Hochwertiges Design sieht anders aus

Man muss schon zugeben, auf den ersten Blick wirkt die TCL TS8111 nicht unbedingt sonderlich hochwertig. Stattdessen besteht der Klangriegel zum Gro√üteil aus Plastik, was f√ľr ein vergleichsweise geringes Gewicht und nicht gerade viel Stabilit√§t sorgt. Ihre Vorder- und R√ľckseite ist zudem mit einem schwarzen Stoff √ľberzogen. Dieser bietet den beiden verbauten Lautsprechern und dem integrierten Subwoofer zwar nochmal etwas mehr Schutz, zieht jedoch auch gerne Staub und Schmutz an.

Die TCL TS8111 auf einem Tisch
Die TS8111 kommt in einem schlichten Design

Diese Soundbar passt auch vor niedrige TVs

Dank ihrer geringen H√∂he von rund sechseinhalb Zentimetern verdeckt die TS8111 auch bei der Platzierung vor Fernsehern mit einem niedrigen Standfu√ü nichts vom Bild. Mit ihrer Breite von einem Meter passt sie zudem hervorragend vor TVs ab 48 Zoll. Zur Steuerung befinden sich an der Oberseite noch f√ľnf Kn√∂pfe. Mittels dieser kann das 2.1-Kanal-System an- oder ausgeschaltet werden, es l√§sst sich eine Quelle w√§hlen, der Bluetooth-Pairing-Modus wird aktiviert und die Lautst√§rke kann reguliert werden.

Close-Up der Bedienungstasten der TCL Soundbar
Die f√ľnf Tasten der TCL Soundbar

Der Lieferumfang l√§sst keine W√ľnsche offen

Im Paket der TS8111 hat TCL an so gut wie alles gedacht: Neben einem Netzkabel, der Bedienungsanleitung, einer Fernbedienung mit Batterien sowie einem HDMI Kabel findet sich darin auch ein Set zur Wandmontage der Soundbar. Bemängeln kann man hier lediglich, dass das Netzkabel mit einer Länge von 1,5 Metern nicht allzu viel Spielraum bei der Platzierung des Klangriegels lässt.

Der Lieferumfang der TCL TS8111
Im Lieferumfang finden sich die √ľblichen Komponenten

Die TCL TS8111 lässt sich auch per TV Fernbedienung steuern

Die Fernbedienung der TS8111 ist – wie die Soundbar selbst – recht schlicht gehalten. Auch sie besteht komplett aus Plastik, wodurch sie etwas billig wirkt. Zudem besitzt sie auf den ersten Blick ganz sch√∂n viele Kn√∂pfe, was nicht unbedingt f√ľr eine intuitive Bedienung spricht. Da die Soundbar auch den Standard HDMI CEC unterst√ľtzt, k√∂nnt ihr bei entsprechender Verbindung mit dem Fernseher ebenfalls die TV Fernbedienung f√ľr die wichtigsten Steuerungsfunktionen wie die Lautst√§rkeregulierung verwenden.

Close-Up der Soundbar-Fernbedienung
Die Fernbedienung der TCL TS8111 ist √ľppig mit Kn√∂pfen best√ľckt

TCL TS8111: Viele Verbindungsm√∂glichkeiten dank allerlei Anschl√ľssen

Bei einem Blick auf die R√ľckseite zeigt sich, dass die TCL TS8111 diverse M√∂glichkeiten bietet, um sie mit einem Fernseher oder einem anderen Ger√§t zu verbinden. Die beste Option davon ist ihr HDMI Ausgang, die TS8111 z√§hlt n√§mlich zu den Soundbars mit HDMI 2.1 eARC Anschluss. Dar√ľber unterst√ľtzt sie nicht nur Dolby Atmos und Dolby Digital Plus, sondern gew√§hrleistet auch die Kompatibilit√§t mit Dolby Vision. DTS Inhalte werden hingegen auch bei dieser Verbindungsart nicht unterst√ľtzt. Eine Alternative zur Verbindung mit √§lteren Fernsehmodellen ohne HDMI Schnittstelle bietet der optische Ausgang der Soundbar. Zudem besitzt sie einen 3,5mm Klinkenanschluss sowie eine USB Schnittstelle zur Wiedergabe von Dateien. Auch ein weiterer HDMI 2.0 Eingang ist verbaut, an den ihr eure Konsole oder einen BluRay Player schlie√üen k√∂nnt.

Die Anschl√ľsse der TCL Soundbar an ihrer R√ľckseite
An der R√ľckseite der Soundbar von The Creative Life findet sich eine Vielzahl an Anschl√ľssen

Klare und deutliche Statusanzeige

Der aktuelle Status der Soundbar l√§sst sich an einer f√ľnfstelligen LED-Anzeige an ihrer Vorderseite ablesen. Diese ist trotz des dar√ľber liegenden Stoffbezugs gut lesbar. √úber die Fernbedienung der TS8111 kann man zudem zwischen einer leuchtenden und einer gedimmten Version des Displays w√§hlen.

Das LED-Display der Soundbar
Trotz Stoff√ľberzug ist das LED Display gut lesbar

Schlanker Klangriegel mit ordentlich Power

Mit einer maximalen Gesamtleistung von rund 260 Watt wird die TS8111 ordentlich laut, was wir durch unseren H√∂rtest best√§tigen k√∂nnen. Die Lautst√§rke kann dabei auf insgesamt f√ľnfzig Stufen reguliert werden, wobei der Klang im Bereich der h√∂heren Stufen jedoch dumpfer wird und Kompressionen h√∂rbar sind. Einen eher mittelm√§√üigen Eindruck macht auch der integrierte Dual-Subwoofer: Der Bass der Soundbar ist zwar durchaus h√∂rbar, aber nat√ľrlich nicht ann√§hernd so √ľberzeugend wie bei Soundbars mit einem externen Tieft√∂ner.

Ein Blick auf unsere Frequenzgangmessung der TS8111 bestätigt dies: Im Bereich des Tiefbass sind deutliche Mängel zu erkennen, mit Subbässen kann die Soundbar aus dem Hause TCL also nicht dienen. Dass man die tiefen Frequenzen in ihrem Klangbild dennoch heraushört, liegt wohl daran, dass diese angehoben werden, während hohe Frequenzen abgeschwächt sind.

Das Ergebnis unserer Frequenzgangmessung
Der Graph zeigt den Frequenzgang der TCL TS8111

In den Mitten ist der Frequenzgang der TCL TS8111 recht ausgeglichen, was sich positiv auf den Gesamtklang auswirkt, da das menschliche Ohr in diesem Frequenzbereich besonders empfindlich ist. Zudem werden Dialoge daher verständlich wiedergegeben Рtrotz Mangel an Center Lautsprecher oder einer Dialogverbesserung.

In den hohen Frequenzen wiederum h√∂rt sich der Sound teilweise blechern an. Zwar sind die Frequenzen √ľber 14 000 Hz nur noch als Hintergrundbeschallung zu h√∂ren, die in unserem Testgraph ermittelte starke Betonung der H√∂hen k√∂nnte jedoch eine Erkl√§rung f√ľr diese metallische F√§rbung des Klangbilds sein.

Immersiver Klang? Fehlanzeige!

Wie bereits erw√§hnt unterst√ľtzt die TCL TS8111 auch die Wiedergabe von Dolby Atmos Inhalten, f√ľr welche virtuell 5.1.2 Kan√§le simuliert werden. Dass sich das von einem Stereo-Setup nicht sonderlich immersiv anh√∂rt, d√ľrfte zu erwarten sein. Letztlich h√∂rt man sowohl bei Surround als auch bei 3D Inhalten n√§mlich immer noch, aus welcher Richtung die T√∂ne kommen – n√§mlich von vorne aus der TS8111. Zwar ist durchaus eine r√§umliche Erweiterung des Klangs zu vernehmen, wirklich umh√ľllt wird man aber nicht. Zudem mangelt es der Soundbar im Surround Modus nochmal etwas mehr an Bass.

TCL Soundbar mit wenig Anpassungsmöglichkeiten

Um den Klang der TS8111 nach individuellem Gusto zu gestalten, hat ihr chinesischer Hersteller nicht allzu viele Funktionen implementiert. Lediglich Bass und Treble lassen sich jeweils von -5 bis +5 regulieren. Ansonsten gibt es noch drei Presets f√ľr TV, Music und Movie. Jedes dieser Presets verst√§rkt einzelne Frequenzen, einen deutlichen Unterschied konnten wir in unserem H√∂rtest zwischen den drei Modi allerdings nicht h√∂ren. Zudem reagiert die Soundbar etwas langsam und braucht vergleichsweise lang, um zwischen den Soundmodi zu wechseln. Zus√§tzlich ist noch ein Nachtmodus zur Angleichung der Lautst√§rke mit an Bord.

Bass- und Treble-Einstellungen der TS8111
Bass und Treble können individuell verstärkt oder geschwächt werden

Allzu smart ist die TS8111 nicht

In Sachen Smart Features kann man in der Preiskategorie der TCL TS8111 leider nicht viel erwarten. So besitzt sie lediglich eine klassische Bluetooth-Schnittstelle. Eine WLAN-Anbindung und Spielereien wie Airplay oder Sprachassistenten sucht man hier also vergebens. Die Kopplung per Bluetooth ging in unserem Test zwar schnell, w√§hrend dem Streaming von unserem Testlaptop kam es jedoch einige Male zu kurzen Verz√∂gerungen und einem leichten Stottern der Musik. Die genaue Ursache daf√ľr konnten wir leider nicht bestimmen.

Bluetooth-Men√ľ, in dem Smartphone und Soundbar gekoppelt werden
Eine Bluetoothverbindung mit der TCL TS8111 ist schnell hergestellt

TCL TS8111 Test Datenblatt

Maße Soundbar (BxHxT)1000 x 65 x 130 mm
Gewicht Soundbar2,9 kg
Interner Subwoofer
R√ľcklautsprecher
Wandhalterung inkl. Halterung
Kanäle 2.1 (5.1.2 virtuell)
Leistung Soundbark.A
Gesamtleistung260 Watt
Center Lautsprecher
HDMI 2.0 In1
HDMI 2.1 In0
HDMI ARC
HDMI eARC
Digital optisch1
3.5mm Klinke1
USB1
Ethernet RJ450
Dolby Atmos
Dolby True HD
Dolby Digital+
Dolby
Dolby Vision
DTS:X
DTS HD Master
DTS
HDR10+
Bluetooth
WLAN
Chromecast
Apple Airplay
Multiroom
Amazon Alexa
Google Assistant
Alle Angaben ohne Gewähr

Die häufigsten Fragen zur TCL TS8111

Zur Wiedergabe von Dolby Atmos simuliert die TCL TS8111 5.1.2 Kanäle, das Setup wird also virtuell erweitert.

Die TCL TS8111 unterst√ľtzt die Audioformate Dolby Atmos, Dolby Digital und Dolby Digital Plus. DTS Inhalte werden von der Soundbar hingegen nicht unterst√ľtzt.

Grunds√§tzlich eignet sich die TCL TS8111 f√ľr Fernsehger√§te jeder Marke. Per HDMI 2.1 eARC kann sie ganz bequem mit diesen gekoppelt werden. In puncto Gr√∂√üe bietet sich aufgrund ihrer Breite von einem Meter die Nutzung mit Fernsehger√§ten ab 48 Zoll an.

* Ungefährer Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Bitte beachten Sie, dass sich die hier angegebenen Preise in der Zwischenzeit geändert haben können.
Alle Angaben ohne Gewähr. Alle dargestellten Marken, Designs und Logos sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.