Die besten
Premium Soundbars
im Vergleich

Diese Premium Soundbars fĂŒr Profis bringen dir Kinofeeling in die eigenen vier WĂ€nde!

Wenn du zuhause einen riesig großen OLED oder QLED-Fernseher stehen hast, der ĂŒber HDR-Kontrast und 4K UHD-Auflösung verfĂŒgt, macht es wenig Sinn, eine Soundbar aus dem unteren Preissegment zu erwerben. NatĂŒrlich können diese dennoch fĂŒr eine verbesserte AudioqualitĂ€t im Vergleich zum Fernseher per se sorgen, wirkliches Kinofeeling bietet aber erst eine high-end Soundbar. Auf dieser Seite haben wir daher Empfehlungen fĂŒr Premium Soundbars gesammelt, welche deinen Fernseher in angemessener Weise ergĂ€nzen und ein erstklassiges Gesamtpaket liefern.

Du willst wissen, wie man eine Soundbar am besten platziert? In unserer Kaufberatung beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um die Installation!

Beste Premium Soundbar: Sennheiser AMBEO Soundbar Max

  • 250W Gesamtleistung
  • HDMI eARC
  • Dolby Atmos & DTS:X
  • Immersiver 3D Surround Sound
  • Wi-Fi, Bluetooth & ChromeCast
  • Raumkorrektur
  • Sehr voluminös
  • MĂ€ĂŸiger Bass
RaumgrĂ¶ĂŸe
bis zu 25 m2
KanÀle
5.1.4
AnschlĂŒsse
HDMI 2.0 InHDMI OutHDMI eARCDigital optischCinch StereoSubwoofer OutLAN-Ethernet
Dolby Atmos
Set
Soundbar

Die Sennheiser AMBEO bringt alles mit, was man fĂŒr ein hervorragendes Sounderlebnis benötigt – und das in nur einem GehĂ€use! Insgesamt verfĂŒgt das 5.1.4-Kanal System ĂŒber dreizehn Lautsprecher. Darunter sind auch up-firing Lautsprecher, welche bei der Wiedergabe der dreidimensionalen Audioformate Dolby Atmos und DTS:X eingesetzt werden. DarĂŒber hinaus besitzt sie einen AMBEO 3D Modus, der erstklassigen Surround Sound erzeugt und dafĂŒr sorgt, dass ihr unmittelbarer Teil des Filmgeschehens werdet. Damit hat die Sennheiser AMBEO anderen all-in-one Soundbars etwas voraus, denn nur wenige integrierte Subwoofer können ĂŒberzeugende BĂ€sse liefern, die einen solch immersiven Klang ermöglichen. Die Gesamtleistung der Soundbar könnte allerdings etwas höher sein, denn mit 250 Watt ist sie vergleichsweise gering. Nichtsdestotrotz wird sie ziemlich laut.

Neben der UnterstĂŒtzung von nahezu allen derzeit verfĂŒgbaren Soundformaten bietet die Soundbar auch eine Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten. So verfĂŒgt sie ĂŒber einen AUX-, einen optischen, einen USB- und einen Ethernet Anschluss. Zum Anschluss eurer Konsole oder eines BluRay Players sind gleich drei HDMI EingĂ€nge vorhanden, ebenso gibt es einen HDMI eARC Anschluss. FĂŒr Streaming-Fans sind ebenfalls allerhand Möglichkeiten geboten, denn sie können sich ĂŒber Bluetooth, Wi-Fi oder das integrierte Chromecast mit dem Klangriegel verbinden.

Wer den hochwertigen Klang der Sennheiser AMBEO genießen möchte, sollte dafĂŒr ausreichend Platz einplanen. Schließlich verfĂŒgt sie mit ihrer Breite von 125 Zentimetern und einer Höhe von 13 Zentimetern ĂŒber recht große Dimensionen.

Bietet allerhand Smart Features: Sonos Arc

  • Integrierte Sprachassistenten
  • Schlankes Design
  • Ohne Subwoofer
  • Kein Bluetooth
  • Kein integriertes Chromecast

Die Sonos Arc dĂŒrfte vor allem Smart Home-Nutzer begeistern. Mit gleich zwei integrierten Sprachassistenten lĂ€sst sie sich nĂ€mlich nahtlos in das intelligente Eigenheim integrieren und zudem sehr bequem steuern. Durch die Wi-Fi Verbindung ist ebenfalls eine Multiroom Verwendung möglich, das 5.0.2-Kanal System lĂ€sst sich also mit anderen Lautsprechern und GerĂ€ten koppeln. Eine Bluetooth Schnittstelle oder integriertes Chromecast bietet die Soundbar zum Streaming allerdings nicht.

Insgesamt kommt die Sonos Arc in einem etwas schlankeren Design als die Sennheiser AMBEO, dafĂŒr fehlt jedoch auch der integrierte Subwoofer. Dieser lĂ€sst sich je nach Bedarf jedoch nachrĂŒsten, genauso wie separate Rear Speaker. Vor allem der Stereosound des Systems kann ĂŒberzeugen und wird mittels einer Funktion zur Raumkalibrierung optimal an eure vier WĂ€nde angepasst. Außerdem kann die Soundbar dank ihrer zwei HöhenkanĂ€le dreidimensionalen Sound wiedergeben.

Mit externem Subwoofer und Satelliten: LG DSP11RA

  • 770 Watt Gesamtleistung
  • Externer Subwoofer
  • Satellitenlautsprecher
  • HDMI 2.1 AnschlĂŒsse
  • Sehr groß

Mit einem externen Subwoofer und separaten Satelliten-Lautsprechern ist das Setup der LG DSP11RA schon deutlich umfangreicher als die AMBEO. DarĂŒber hinaus ist die Soundbar mit einer Breite von 144 Zentimetern sogar noch breiter als die all-in-one Lösung von Sennheiser. FĂŒr dieses 7.1.4-Setup solltet ihr also ĂŒber einen ausreichend großen Raum verfĂŒgen. Wer einen solchen besitzt, kann sich auf eine KinoatmosphĂ€re mit unkomprimiertem Dolby Atmos oder DTS:X Sound freuen.

Die DSP11RA besitzt gleich zwei HDMI 2.1 EingĂ€nge zum Anschluss moderner Konsolen und Player. DarĂŒber hinaus lassen auch die Streamingmöglichkeiten mit Chromecast, Apple Airplay und der klassischen Bluetooth Schnittstelle keine WĂŒnsche offen. Wer die Soundbar per Sprachbefehl steuern will, kann dies dank der KompatibilitĂ€t mit Amazon Alexa und Google Assistant ebenfalls tun, benötigt allerdings ein externes DrittgerĂ€t.

Leistungsstarker One-Body Klangriegel: Sony HT-A7000

  • 500W Gesamtleistung
  • HDMI 2.1
  • Schlechtere Surround Performance
  • Geringe LautstĂ€rke

Bei Sonys HT-A7000 handelt es sich um eine all-in-one Soundbar, die – wie die Sennheiser AMBEO – ĂŒber einen integrierten Subwoofer verfĂŒgt. Dieser ist jedoch nicht ganz so ĂŒberzeugend wie der des Modells von Sennheiser, weshalb die Surround Performance dieser Soundbar eher ernĂŒchternd ist. Wer ein wirklich gutes Klangerlebnis wĂŒnscht, sollte zum passenden Subwoofer von Sony greifen, der separat erhĂ€ltlich ist. Dieser könnte auch zu mehr Power beitragen, trotz einer Gesamtleistung von 500 Watt wird die Soundbar nĂ€mlich nicht sonderlich laut. Abgesehen davon kann das 7.1.2-Kanal System auch unkomprimiertes Dolby Atmos sowie DTS:X Inhalte wiedergeben.

Die A7000 besitzt eine sehr große Auswahl an Verbindungsmöglichkeiten. Gleich zwei HDMI 2.1 EingĂ€nge mit eARC sind vorhanden, ebenso wie ein Klinkenanschluss und eine USB Schnittstelle. Zum kabellosen Streaming stehen zudem WLAN, Apple Airplay, Bluetooth sowie integriertes Chromecast zur VerfĂŒgung.

Sony HT-A7000 Test

Nahezu perfekter Surround Sound: Teufel Cinebar Pro Surround "4.1-Set"

  • Starker Subwoofer
  • Satelliten
  • Kein 3D Sound
  • Sehr groß

Die Cinebar Pro gleicht eher einer vollwertigen Hi-Fi Anlage, als einer Soundbar. Im Surround “4.1-Set” kommt sie mit einem externen Subwoofer und zwei Satelliten-Lautsprechern. In Kombination sorgen diese Komponenten fĂŒr nahezu perfekten Surround Sound, der euch umhĂŒllt. Die Soundbar selbst kann nĂ€mlich dank Teufels Dynamore Ultra Technologie und side-firing Speakern bereits virtuellen Surround Sound erzeugen, der durch die Rear Speaker noch wesentlich aufgewertet wird. NatĂŒrlich nehmen die verschiedenen Teile jedoch auch mehr Platz weg als eine all-in-one Lösung.

Das Klangprofil der Teufel Cinebar Pro ist per se schon sehr ausgeglichen. ZusĂ€tzlich lĂ€sst es sich je nach Bedarf noch individuell kalibrieren. Dadurch ist das Setup vielseitig einsetzbar und kann sowohl bei Musik als auch dialoglastigen Filmen zum Einsatz kommen. Bei actiongeladenen Szenen sorgt der externe Subwoofer fĂŒr einen starken Bass. Leider unterstĂŒtzt das System allerdings keinen 3D Sound in Form von Dolby Atmos oder DTS:X.

Die Soundbar ist Wi-Fi kompatibel, wodurch sie in Sachen Streaming gut aufgestellt ist. Dank des integrierten Chromecast lassen sich Inhalte bequem vom Smartphone an die Soundbar ĂŒbertragen. ZusĂ€tzlich kann die Google Home App verwendet werden, um die Soundbar auch per Smartphone steuern und kalibrieren zu können.

Premium Soundbars im Vergleich

Sennheiser AMBEO Soundbar Max
Sennheiser AMBEO Soundbar Max
Sonos Arc
Sonos Arc
LG DSP11RA
LG DSP11RA
Sony HT-A7000
Sony HT-A7000
Teufel Cinebar Pro Surround
Teufel Cinebar Pro Surround "4.1-Set"
KanÀle 5.1.4 5.2 7.1.4 7.1.2 4.1
Dolby Atmos
DTS DTS HD-Master + DTS:X DTS HD-Master + DTS:X DTS HD-Master + DTS:X
HDMI 2.1 2x In + 2x Out 2x In + 1x Out
eARC
WLAN
RaumgrĂ¶ĂŸe bis zu 25 m2 bis zu 25 m2 ĂŒber 40 m2 ĂŒber 40 m2 bis zu 40 m2
Subwoofer Integriert Extern Integriert Extern
Satelliten
Maße Höhe x Breite x Tiefe HxBxT 133 x 1252 x 172 mm 87 x 1141 x 120 mm 63 x 1443 x 146 mm 80 x 1300 x 142 mm 135 x 1200 x 140 mm

HĂ€ufig gestellte Fragen zu Premium Soundbars

Welche AnschlĂŒsse sollte eine Soundbar haben?

Ein HDMI 2.0 Anschluss gehört heutzutage quasi zu den Voraussetzungen vieler Soundbars. Zu den weiteren AnschlĂŒssen zĂ€hlen eine optische oder eine koaxiale Schnittstelle.

Wie ist eine Soundbar aufgebaut?

In einer Soundbar sind mindestens zwei Lautsprecher verbaut, die Stereo Klang erzeugen. Weitere Lautsprecher sorgen fĂŒr Surround Sound oder klare Stimmen. Zudem sollte man darauf achten, ob die Soundbar einen Subwoofer besitzt oder nicht.

Weitere Soundbars nach Budget
Guter Klang und niedriges Budget - zwei Dinge, die durchaus vereinbar sind
Soundbars unter 100 Euro
Gibt es eine Soundbar mit guter Performance zum gĂŒnstigen Preis?
Soundbars unter 200 Euro
Was kann man von einer Soundbar unter 300€ erwarten?
Soundbars unter 300 Euro
Mittelklasse Modelle mit tollen Features
Soundbars unter 400 Euro
Smart Features & Dolby Atmos fĂŒr 500€
Soundbars unter 500 Euro